Dr. Frasier Crane

(Dargestellt von Schauspieler Kelsey Grammer)
pic phone 
Bürgerlicher Name:  Frasier Winslow Crane
Beruf:  Psychiater
Familienstand:  geschieden
Kinder:  Sohn Frederick
Eltern:  Vater Martin, Mutter Hester  (vor einigen Jahren verstorben)

 

Nach seiner Scheidung von Ehefrau Lilith zieht Dr. Frasier Crane von Boston in seine Heimatstadt Seattle zurück. Frederick, ihr gemeinsamer Sohn, bleibt bei der Mutter an der Ostküste. Frasier sieht ihn jetzt meist nur noch an Geburts- oder Feiertagen und auch Lilith trifft er nur noch selten.
Frasier ist von Beruf Psychiater. In Seattle hat er einen Job in einer Call-In Radiosendung bekommen. Dort moderiert er für den Sender "KACL" nun täglich eine psychologische Ratgebersendung, in der Anrufer ihre Probleme schildern und woraufhin Frasier ihnen dann Ratschläge erteilt.

Frasier hatte sich eigentlich auf ein neues und ruhiges Leben in Seattle gefreut, doch dieser Zustand hält nicht lange an. Denn kaum dort angekommen muss er seinen Vater Martin bei sich aufnehmen, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr alleine wohnen kann. Zusammen mit Martin zieht auch dessen Physiotherapeutin Daphne Moon bei Frasier ein und nicht nur das: Auch Martins Hund Eddie findet bei Frasier jetzt eine neue Bleibe, worüber der Hausherr alles andere als begeistert ist, denn er kann Tiere nicht ausstehen und in seiner exquisit eingerichteten Wohnung, mit teuren Möbeln und erlesenen Kunstgegenständen, mag er erst recht keine Tiere, denn die könnten etwas schmutzig machen und Schaden anrichten. 

Frasiers jüngerer Bruder Niles, der ebenfalls ein Psychiater ist, kommt häufig auf einen Besuch vorbei oder beide treffen sich im Café Nervosa. Die Brüder stehen in ständigem Konkurrenzkampf um höheres Ansehen und bessere Kontakte, aber ansonsten verstehen sie sich (meistens) gut und halten auch zusammen, wenn das mal nötig sein sollte.
Frasier steht gerne im Mittelpunkt und er mag es, wenn andere ihn bewundern oder als "Radiostar" erkennen. Er liebt Sherry, Wein, Kunst, das Theater und die Oper, französische Restaurants und gesellschaftliche Abende. Außerdem bewegt er sich gerne in den höheren Kreisen und bevorzugt das kultivierte Leben.

Frasier ist ein eitler Snob und sein ausgeprägter Geltungsdrang sowie seine Neigung, sich in das Leben anderer
 

einzumischen, führen häufig dazu, dass er entweder ein Chaos auslöst, dass sich ein Streit entwickelt oder dass er selbst am Schluss als der Dumme da steht. Frasier ist einfach sehr talentiert darin, jedes ausgestellte Fettnäpfchen zielstrebig zu treffen.
Das ungewollte Zusammenleben mit seinem alten Vater, der einen ganz anderen Charakter als Frasier hat und oft genau gegenteiliger Meinung als dieser ist, sowie Frasiers ständig fehlschlagende Versuche eine Frau für's Leben zu finden, sorgen dafür, dass es im Hause Crane niemals langweilig wird...