Gewusst, dass ...?   •   Serie und Charaktere   •   1

Etwas über Frasier:
- er trägt als Unterwäsche Boxer Shorts
- sein Auto ist ein schwarzer BMW
- ist ein Bewunderer von Sean Connery und James Mason
- er liebt Paris, afrikanische Kunst und manchmal nach der Arbeit ein gutes Glas Sherry
- war vor Lilith schon mal kurz mit einer Frau namens Nanette Guzman verheiratet. In
  einer Cheers-Folge ist sie mal zu sehen und auch in der Frasier-Folge "Sechs Monate
  kein Kuchen".
- hat einen IQ von 131
- hat an den Universitäten von Harvard und Oxford studiert
- ist ein Anhänger der Theorien des österreichischen Psychoanalytikers Sigmund Freud
Etwas über Niles:
- ist zwei Jahre jünger als Frasier
- fährt einen Mercedes, auf dessen Nummernschild "Shrink" steht (umgangssprachlich
  für Psychiater)
- hat immer ein Taschentuch dabei, um Stühle oder anderes abzuwischen
- bekommt Nasenbluten, wenn er mal zu einer größeren Notlüge greifen muss
- war auf den Universitäten von Yale und Cambridge
- wird/ist Präsident vom Weinclub
- kann kein Blut sehen, denn sonst wird ihm schlecht
- ist gegen verschiedene Dinge allergisch
- ist ein Anhänger der Theorien des schweizerischen Psychoanalytikers Carl Gustav Jung
Etwas über Martin:
- hat in seinem Portemonnaie ein Foto von Eddie, wie dieser vor der Space Needle sitzt
- mag keine Katzen (ist gegen sie auch allergisch) und indisches Essen.
- hasst Anrufbeantworter
- mag Bier, Käse, seinen Sessel und Poker spielen
- seine Lieblingskneipe ist das McGinty's.
Etwas über Daphne:
- ihr Spitzname in der Kindheit war "Dappy"
- sieht sich im Fernsehen gerne Seifenopern an
- ihre sieben Brüder arbeiten/arbeiteten alle auf den Docks, was eine Familientradition ist
- ihre Lieblingssongs sind "Yesterday", "As long as he needs me" und "Climb every Mountain"
- sie mag es, wenn es regnet
- stammt aus Manchester in England
Etwas über Roz:
- sie ist 11 Jahre jünger als Frasier
- sie hat eine Tätowierung
- hat mal für den Kunstlehrer nackt posiert, ist dann aber trotzdem durchgefallen
- hatte im College eine eigene Radiosendung
- trägt Kontaktlinsen
- hat Saisonkarten für die Seattle Supersonics (Basketball)
- der Vater ihrer Tochter Alice ist Rick, der damals ein 20jähriger Kellner im Café Nervosa
  war und dort Geld für's College verdient hat
- kann ihre Schwester Denise nicht leiden
- mag Bruce Springsteen
- hat später als Haustier den Dalmatiner "Ariel"
- stammt aus dem Ort Bloomer in Wisconsin

Anfangs sollte der Schauspieler John Lithgow ab 1984 die Rolle des Dr. Frasier Crane in der Serie "Cheers" spielen, doch dieser hatte damals keine Zeit. Wer weiß, ob mit ihm in dieser Rolle anschließend noch die Serie "Frasier" entwickelt worden wäre.

Zuerst war geplant, dass Lisa Kudrow tun ("Phoebe" aus der Serie "Friends") die Rolle der "Roz Doyle" spielen sollte. Allerdings führten dann Unstimmigkeiten mit der Filmcrew und den anderen Darstellern dazu, dass sie bereits schon während der Dreharbeiten zur Pilotfolge von Peri Gilpin ersetzt wurde.

Ursprünglich war geplant, dass Martins Physiotherapeutin von einer Latina gespielt werden sollte, doch dann schlug der damalige NBC-Präsident Jane Leeves für diese Rolle vor. Kelsey war von dieser Idee anfangs nicht begeistert, aber als er Jane dann kennen gelernt hatte, änderte er seine Meinung.
Für die Rolle der "Daphne" war auch noch eine andere britische Schauspielerin im Gespräch. Ihr Name ist Lisa Maxwell (spielte mit in "The Bill" und "MIT"). Doch es gab Unstimmigkeiten mit den Produzenten und daher kehrte sie nach England zurück.

Der Restaurant-Kritiker Gil Chesterton, der im gleichen Sender wie Frasier arbeitet, wurde nach einem renommierten Journalismus-Lehrer von der Beverly Hills High School benannt. Einige seiner ehemaligen Schüler wurden Drehbuchautoren, darunter auch Christopher Lloyd, der frühere Executive Producer und Head Writer von "Frasier" (1993-2000).

Der Verlobungsring, den Daphne von Niles bekommt, ist ein 75.000 $ teurer Harry Winston Diamant-Ring. Jane Leeves hatte bei der Auswahl das letzte Wort und sie wählte dann einen oval geschliffenen 3-Karat-Diamanten, der in einen Platin-Ring gefasst war.

In einer Folge von Frasier helfen Frasier, Niles und Martin einer Taxifahrerin dabei, ihr Baby auf die Welt zu bringen. Das Taxi hat die Nummer 804 und es ist somit das gleiche, in dem schon zuvor in der Serie "Taxi" der Schauspieler Judd Hirsch ("Alex") bei der Geburt eines Babys half.

In der 1. Folge der 8. Staffel geht Niles an das klingelnde Telefon. Er nimmt ab und nach einer kurzen Pause sagt er dann: "Nein, hier gibt es keinen Wendell Vaughn." Wendell Vaughn ist der echte Name des Superhelden "Quasar" aus den Marvel-Comics.

Als Jane Leeves (Daphne) mit ihrer Tochter Isabella schwanger war, war sie während der Dreharbeiten zur 8. Staffel kurz im Mutterschutzurlaub. Als sich ihr Bäuchlein in der Serie nicht mehr verstecken ließ, wurde es einfach so eingebaut, dass Daphne plötzlich öfter Fress-Attacken bekommt und ständig Hunger hat. Nach einiger Zeit ging sie dann in eine Abspeck-Klinik, um ihre überflüssigen Pfunde zu verlieren. Das war dann die Zeit, in der Jane Leeves im Mutterschutz war und ihr Kind zur Welt brachte. Als Daphne dann in der Folge "Sechzig Pfund" aus der Abspeck-Klinik zurückkehrt, heißt es in der amerikanischen Originalfolge, sie hätte dort 9 lbs 12 oz an Gewicht verloren. Das ist genau das Geburtsgewicht von Jane Leeves Tochter. *g*
( 9 lbs 12 oz = 9 pounds 12 ounces = 4422 Gramm )

Die Kulissen von Frasiers Apartment stehen auf der gleichen Bühne, wo zuvor schon 11 Jahre lang die Serie "Cheers" gedreht wurde. In "Cheers" tauchte der der Charakter "Dr. Frasier Crane" zum ersten Mal auf und war danach noch in den Staffeln 3 bis 11 mit dabei.

Die 100. Folge (in Deutschland die 101.) mit dem Titel "Frasiertag: Das Jubiläum", ist die einzige, die tatsächlich auch in Seattle gefilmt wurde.

Die Stadt Seattle, in der die Serie spielt, ist bekannt für ihre vielen Cafés/Caféhäuser. Darum beschlossen die Produzenten von Frasier, auch ein Café in die Serie einzubauen (das "Nervosa"). Außerdem ist dies ein guter Ort, um Szenen außerhalb des Senders und Frasiers Wohnung spielen zu lassen.

Frasier Crane wurde im März 1952 geboren.

In der Serie hat Daphne acht Brüder. Diese heißen: Simon, Steven, Peter, David, Billy, Michael, Nigel und Reginald. Davon ist Steven derjenige, den sie am meisten mag und Simon derjenige, für den sie gar nichts übrig hat.

Folgende Darsteller hatten Gastauftritte in der Serie "Star Trek: The Next Genaration":
- Kelsey Grammer (Frasier), Folge: Cause and Effect
- Dan Butler (Bulldog), Folge: Vis a Vis
- Bebe Neuwirth (Lilith), Folge: First Contact

In der Folge "Zufallstreffer" ( 8.Staffel ), wirft Niles einen Basketball von der Mittellinie aus in den Korb. Dies ist ein echter Treffer! David Hyde Pierce bekam zum Üben einen Basketballkorb am Set (Drehort) aufgehangen und hat dort eine Woche lang nebenbei immer mal werfen geübt. Als die Wurf dann für die Serie gefilmt wurde, hätte er 27 oder 28 Mal werfen müssen, bis die Szene im Kasten war.

- Martin und Hester Crane waren 35 Jahre verheiratet.
- Daphne ist seit 1993 in den USA.
- Niles und Maris verbrachten ihre Hochzeitsreise in Zürich.

Niles' Ehefrau Maris ist in der Serie niemals zu sehen oder zu hören. Immer wird nur über sie geredet oder sie wird kurz erwähnt. Genauso war es in der Serie CHEERS mit Norm und seiner Ehefrau Vera, die man ebenfalls nie zu Gesicht bekommen hat.

Einer der Unterschiede des Charakters "Frasier" in den Serien FRASIER und CHEERS ist, dass "Frasier" in CHEERS ein Einzelkind ist. Ursprünglich sollte Frasier in FRASIER auch ein Einzelkind bleiben, doch vor Beginn der Serie sah einer der Produzenten ein Porträt-Foto von David Hyde Pierce und fand, dass dieser sehr viel Ähnlichkeit mit Frasier hatte, als dieser 1982 seinen ersten Auftritte in CHEERS hatte. Und schwupps, schon wurde noch "Dr. Niles Crane" in die Serie reingeschrieben.

"Frasier" wurde auf der gleichen Bühne wie die Vorgänger-Serie "Cheers" gefilmt. Die einzigen Charaktere aus "Cheers", die Gastauftritte in einzelnen Frasier-Folgen hatten, sind: Sam, Diane, Woody und Lilith.
Dann gibt es auch noch eine Folge, in der die Cranes in Boston auf mehrere der damaligen Cheers-Leute treffen, die gerade den Abschied von Cliff Clavin feiern.
Die Folgen im Einzelnen:
- 2.16  Nachricht von Sam / Sam Malone (Ted Danson)
- 3.14  Frasier und Diane / Diane Chambers (Shelley Long)
- 6.13  Woody, die Klette / Woody Boyd (Woody Harrelson)
- 9.1/9.2  Don Juan in der Hölle 1 + 2 / Diane Chambers (Shelley Long)
- 9.21  Cheers zum Abschied / Die Cheers-Charaktere: Carla, Cliff, Norm, Paul und Phil
- Und Lilith war in so vielen Folgen dabei, dass ich sie hier nicht einzeln aufzähle...


« Link zur Seite  "Interessantes über die Schauspieler"               Weiter zu Seite 2 »